Donnerstag, 10. Juli 2014

Ein Kurs im Atmen! Ein bisschen Werbung für mich….

Schon lang ist's her…
Aber wenn sich bei LillyLavande nicht's tut, heisst das eigentlich nur dass viel geatmet wird!
So dachte ich mir, ich mach hier auch mal Werbung!
Wenn Du mehr über den Atemkurs erfahren möchtest klick hier und wenn es Dich interessiert was grad aktuell auf meiner Atemseite geatmet wird klick hier.

Sei herzlichst gegrüsst

Judith

P.S. meinen Garten habe ich übrigens nicht verkauft… Ab und zu wird es wieder Geschichten aus dem Garten geben….

Samstag, 5. April 2014

Wilder und romantischer Familiengarten in Allschwil sucht neuen Pächter!

Die Vorstellung nicht mehr "i mi Gärtli"gehen zu können macht mich traurig!
Keine Blümchen mehr mit nach Hause nehmen…
 ...zum Beispiel die Herbstastern oder Sommerflieder und Rainfarn hält Ungeziefer fern...
Bald beginnt der Holunder zu blühen…. Holundersirup und Holundergelee….
…und keine köstlichen Äpfel mehr!!!! Apfelmus, Apfelkonfitüre, getrocknete Apfelringe….
Kein Kaffee und Gipfeli am Morgen…
 …kein magisches Feuerchen mehr mit Bier für den Herrn und für die Lady ein Cüpli Mineralwasser...
…am Rande des Seerosenteiches…
...untermalt mit Froschgequake...
und dem singen der Vögel...
...schweifend den Blick über Gemüsegarten und Kräutergarten...
…noch schnell die Früchte, Gemüse, Kräuter und Blüten am Abend einsammeln, bevor es wieder nach Hause geht… es darf auch im Häuschen übernachtet werden
…ich schaffe es einfach nicht alles zusammen!
Die Atemarbeit, die ich wieder aufnehme braucht meine ganze Aufmerksamkeit.
Intensive Weiterbildung, Praxis, Werbung!
Die Werbung gestalte ich persönlich und mache "learning by doing" auf dem PC. Darum dauert's halt auch ein bisschen länger. Es macht aber auch Spass.
Meine Familie ist natürlich auch noch da und weil ich als Einzige eine Leidenschaft für den Garten habe wird aus "mim Gärtli" nie ein Projekt "ein Garten für die Familie" werden. 
Darum muss ich den Handschuh werfen...
Also wenn Du jemanden kennst, oder weisst es würde jemand ein Garten suchen…
...meiner wäre zu verkaufen, bitte sag's weiter…

Judith

Dienstag, 25. Februar 2014

Topinambur - Strudel!

Zum Glück habe ich den noch gefunden!
Das letzte mal als ich ihn gebraucht habe, habe ich die blauen Kartoffeln geputzt - das war noch im letzten Jahr - Frau sieht es, wenn sie genau hinschaut - staubig - sehe ich erst jetzt auf dem Foto!
Ich habe ihn aber gewaschen, bevor ich ihn benutzt habe...
Also den Topinambur Strudel habe ich ausprobiert...
…und ich habe mich einfach übernommen.
Bis ich den Topinambur gebürstet und gewaschen habe, das ganze Gemüse gerüstet...
 … Topinambur, Rüebli, Lauch, Safran, Thymian und die roten Linsen gekocht
 ...die Strudelblätter die wie Leinentücher aussehen mit flüssiger Butter bepinselt...
 ...den Krautstiel blanchiert, kalt abgespült, den Strudel gedreht und gebacken dabei war ständig so ein Geruch in meiner Nase der mir irgendwie gar nicht gefiel...
 …schliesslich war es soweit, dann noch ein Sösschen, aus Rahm, saurem Most und Zwiebeln und fertig war mein SuperStrudel...
 …der erste Biss…
…wäh! Was für eine Enttäuschung!
Der komische Geruch, der da meiner Nase gar nicht gefiel, gefiel dem Gaumen noch weniger!
Ui! Ich darf gar nicht daran denken!
Der Topinambur! Ich meine der bekommt durch das kochen einen ganz anderen Geschmack!?
Roh gegessen im Salat oder einfach so, schmeckt er fein und nussig aber gekocht! 
Nein! Da wird er penetrant, aufdringlich, un(über)riechbar!
Schade - auch wenn er super gesund und ganz einfach zu kultivieren ist - der muss Raus aus meinem Garten!
Der soll ja so sein wie Giersch - hast Du ihn mal - wirst Du ihn nie wieder los…
…und plötzlich klagte mein Kleiner über Ohrenschmerzen!
Ah! Warme Zwiebel Wickel! Super heilend! Ein uraltes Hausmittel!
Die Zwiebelwickel hatten ungefähr den gleichen Topinambur-Strudel Effekt - 
stinkt einfach - nur, die Wickel entsprachen meiner Vorstellung…

Falls Du das Rezept gerne hättest - schreib mir ich werde es Dir zukommen lassen…

Natürliche Grüsse


Judith

Montag, 24. Februar 2014

Tiger Schnecke oder Limas maximus!

 Heute hat es mich in den Garten gezogen - quasi magisch!
Ich höre den Frühling förmlich schreien!
Komm! Komm!
Und ich ging in den Garten...

Jeder dieser Ziegelsteinlöcher war besetzt, nein nicht mit der Schnecke, sondern mit Wildkräuterpfropfen.
Ja Wildkräuterpfropfen, weil die zivilisierte Gartenfrau kennt ja keine Unkräuter mehr!!!
Ja und dann, war dann diese Schnecke da! Erst dachte ich mir, die ist krank, weil so weisslich, aber als ich dann die Schnecke mit der Brille auf der Nase betrachtete wurde ich blass vor Ehrfurcht! Eine Tigerschnecke oder ein Limas maximus!!!! Und das in meinem Garten!?!?
Über die habe ich doch grad einen Artikel gelesen!
"Kraut und Rüben" Ausgabe März 2014, schreibt der Herr Julian Heiermann, dass diese Tigerschnecke des Nachts unterwegs ist, wahrscheinlich habe ich sie durch die Unkraut Wildkrautpfropfen ausreissen geweckt frisst Pilze und welke oder abgestorbene Pflanzen uuuund? Nicht nur der Tigerlook macht sie zu einem gefährlichen Raubtier, sondern die jagt und frisst doch tatsächlich andere Nacktschnecken!!! Mord im Garten!
Irgendwie bin ich froh diesen Tiger im Garten zu haben und hoffe dieser Tiger vermehrt sich dann auch ordentlich, weil Futter gibt es zu genüge für ihn… 
Ein anderer Tiger den wir im Garten Areal haben, ist dieser! Für ihn wäre auch viel Futter da - bei den Mäusen! Aber irgendwie habe ich den Verdacht, dass er eher zu faul zum mausen ist und unsere Gartenfreunde auch seine Freunde sind… So dick wird ein Tiger nicht vom mausen...
 Hier an dieser Ecke wollte ich ein Gras, ich weiss gar nicht wie es heisst, es färbt sich rot im Herbst.
Ich habe das Plätzchen ausgeputzt und von Unkraut, ähm, Wildkräutern befreit und bin auf lauter kleiner Knollen gestossen! 
Hier waren die langen Stängel mit den gelben "Sonnenblüten" süsse Blümchen mit viel grün, die im September meine ich blühen. Topinambur!
Ich habe gehört die kann Frau essen?!
Wer nicht wagt - gewinnt nicht!
Ich habe sie ausgegraben, ganz leicht zu ernten!
Zu Hause im www nach einem Rezept gesucht und gelesen. Die können auch roh gegessen werden!? 
Mmmmhhhhh, lecker! Wunderbar und wunderbar!

Die erste Hälfte haben wir roh mit dem Salat verspeist!
Schmeckt einbisschen nussig und die Konsistenz etwa einer Rübe.
Morgen gibt's n'Strudel! Wenn er gelingt erzähl ich's Dir…. sonst nicht

Heute habe ich das erste Mal in diesem Jahr eine reiche Ernte eingeholt und ohne viel dazu zu tun und mein Nachbar meint - das isch doch alles Unkrut! 
Ähm, sorry, der ist halt noch nicht zivilisiert!?

❀ Gartengrüsse Judith


Mittwoch, 19. Februar 2014

Sonntagssüss am Mittwoch

Irgendwie hinke ich immer hinten nach…
Jetzt schon wieder mit diesem Sonntagssüss!
Immer habe ich es irgendwo gelesen, gesehen oder irgendwie durch's Netz gerochen (- na ja, der körperliche Schmerz findet ja auch nur im Kopf statt!)
und endlich habe ich am Sonntag einen Kuchen gebacken und dachte mir, weil er ausnahmsweise wirklich gelungen ist, ich mach bei der Sonntagssüss-Aktion mit!
Denkste! Die haben Sie eingestellt am 22. Juli 2012!
Hier kannst Du selber nachsehen!

Nun ja, noch einmal!
Ich mach dann halt meinen eigenen Sonntagssüss dann halt am Mittwoch!

Torta caprese al limone
gesehen in der Coop Zeitung, Nr. 37, vom 10.09.13 und nachgebacken am 15. Februar 2014.
Das Törtchen ist ganz einfach zu backen und ist einstimmig als genial befunden worden!
Sogar mein Liebster hat zwei Stück davon gegessen - das will aber was heissen!

Falls Du das Rezept haben möchtest, bitte schreib mir, ich will es Dir gerne weiterleiten…

Einen süssen Abend wünsch ich Dir

Judith

Donnerstag, 13. Februar 2014

Was hat Humus bitte mit atmen zu tun?

Bei dem schönen Frühlingswetter, angenehm und freundlich, zieht es mich eigentlich schon in den Garten und ich würde ja so gerne da und dort ein paar Sämchen oder ein Pflänzchen setzen. Aber nein - ich bin vorsichtig! Der Winter der findet sicher noch den Weg von unserer Schweizer Sonnenstube Tessin zu uns in's Jura-Flachland?! Gibt's das eigentlich - Jura-Flachland? Na ja - ist ja auch eher poetisch gemeint…..
Was ich eigentlich sagen wollte, bei diesem schönen Frühlingswetter, angenehm und freundlich, bin ich mit meinen beiden Jungs in den Park. Draussen spielen - was gibt es schöneres für die beiden und für mich? Wenn da nicht der Zufall wäre und ich eben grad per Zufall ein Atembuch in meiner Tasche gefunden hätte!? Donnerwetter!!!? Was für ein Zufall!?!
Der Erfahrbare Atem - Eine Atemlehre heisst es und ist von der Begründerin, Ilse Middendorf selbst verfasst.

Nach Ilse Middendorfs Methode habe ich atmen gelernt.
Ab und zu nehme ich das Buch gern wieder in die Hand und lese Abschnitte, Sätze, Wörter die mich grad interessieren, mich wundern oder es gibt Fragen auf die ich noch keine Antwort weiss oder aber einfach so. Dann öffne ich eine zufällige Seite, lese und lasse das gelesene auf mich wirken. Manchmal bin ich inspiriert und manchmal halt auch nicht!
Und so geschah es, dass ich den Humus im Atembuch gefunden habe!!!! ?
Ilse Middendorf schreibt auf Seite 95:
"…Aufgerufen diesen Prozess einzuleiten ist der Behandler. Er muss seinen eigenen "Prozess" durchlitten und durchlebt haben, und seine Erfahrung ist der Humus auf dem Boden seiner Lehr- und Heilfähigkeit. Er muss seine Atemfähigkeit ausgebildet haben und ihr nachgegangen sein bis in die Schicht des Schöpferischen, dessen Kraft selbsttätig wirkt im lehrenden, heilenden Tun am anderen…"

Da haben wir den Salat, ähm, den Humus!

Was der Atemtherapeutin die Eigenerfahrung zum Humus wird,
wird nun der Garten der Gärtnerin neu durchgelüftet, belüftet und beatmet.

Weil da der Humus im Atembuch steht, habe ich jetzt die Lösung gefunden.
Ich finde es schwierig, zwei Blogs zu betreiben, das geht (für mich) irgend wie nicht.
Das heisst ich kann den LillyLavande Blog und meinen neuen Schnuufpraxis-Blog nicht wirklich trennen, weil ich ja beides bin.

So lass mich meine Erfahrungen mit dem Atem auch auf der LillyLavande Seite berichten und mit Dir teilen. Dich, Du meine treue Leserin, bitte ich um Unvoreingenommenheit, wenn dann halt mal ein 
Atempost auf dem Gartenblog erscheint.

Aber was schreibe ich denn da? All "meine" LeserInnen sind so unterschiedlich wie jeder Atemzug, (ähm, der Atem beschäftigt mich grad ausserordentlich) DIY's, GärtnerInnen, MagierInnen, GeschichtenerzählerInnen, RosenliebhaberInnen, Verwandte, Bekannte, Freundinnen, KöchInnen, DekoLiebhaberInnen, Hundecoiffeusen und alle tragen so viel kreatives und lebendiges in sich das sie auf den Blogs teilen und ich bin ein Teil davon….
...kreativ, lebendig, vielseitig und jetzt auch noch atmend eine Qualität mehr, die meinen Blog bereichert.

Also, was ich eigentlich sagen wollte:

Ab heute gibt's auch Atempost auf dem Gartenblog!

Einatem
Ausatem

Pause

Judith

Freitag, 7. Februar 2014

Vom flowerfriday über Stopfgarn zur Swissair Oldtimer Kamera….

Eigentlich sollte ich ja putzen! Hm!
Aber da ich ja nicht Auto fahre autsch weil ich Auto fahren ja so was von doof finde und die Abgase und das Umweltklima und überhaupt, dabei habe ich einfach nur schiss zum Auto fahren, fahre ich eben Velo, bzw. Fahrrad für meine deutschsprachigen Leserinnen. Und heute habe ich den Wochenend-gross-Einkauf per Velo, eben Fahrrad, erledigt. Ich bin 3x hin und her gefahren - mit dem Velo/Fahrrad - nicht mit dem Auto. So bin ich kaputt oder einfach nur zu faul zum putzen…. und da kommt mir der friday flowerday einfach grad wie geschliffen! Da wollte ich schon lange mitmachen und es passt alles grad so schön zusammen, denn wir sind zum Apéro bei Freunden eingeladen da bring ich doch Blumen mit, die ich jetzt fotografieren könnte und dann posten unter Friday flower day bei Holunderblütchen ...
aber ich glaube es ist nicht ganz konform, weil die Blumen eingebunden sein sollten in die häusliche Dekoration. Das sind sie ja nicht, weil ich sie ja weiter verschenke - na ja, ich hab's ja probiert. Schon wieder kein perfekter Friday…..

Nun, geht es wieder um's putzen!

Eigentlich wollte ich Dir ja zeigen, was ich beim deep cleaning gefunden habe, zwei Schätzchen….

Eine Kamera ist das!
Ja, es gab mal eine Zeit, da benutzte ich das Flugzeug, um in die Ferien zu fliegen. Das war aber schon vor dem Sündenfall, so ungefähr vor 25 - 30 Jahren. Da gab es auch noch die Swissair. autsch! das tut weh! Und die haben am Flughafen Basel heute heisst er Euroairport Werbegeschenke abgegeben.
Und das war diese Kamera und eine davon bekam ich!
Ein Kodakfilm brauchte es noch, unten siehst Du die Anleitung.
Der rote Knopf ist der "Abdrücker" und das viereckige Teil ist zum auf- und zuklappen da schaut Frau durch. Unten wo Swissair steht ist die Linse und hinten schiebt Frau dann den Film ein.
Ich habe diese Kamerächen so lange gehütet, weil ich das einfach eine geniale Idee finde. Wahrscheinlich waren es auch schöne Ferien, leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern!?  Die Foto die ich damit gemacht habe sind unauffindbar und sind wohl auch bei einem "deep cleaning" geflogen - wortwörtlich!
Ich habe zwar diese geniale Kamera Idee - aber was soll ich mit der tun?
Vielleicht bist Du eine alte Swissair Freundin? Du bekommst nostalgische Gefühle wenn Du diese Zeilen liest? Oder Du sammelst solche komischen Sachen?
Dann melde Dich doch bei mir...

Ein anderes Schätzchen ist das. Das Stopfgarn meiner Grosstante, in der Originalverpackung.
Auch das finde ich wunderschön, aber ich schiebe es von einer Ecke in die Andere und manchmal sieht Frau es kaum - weil grau vor Staub schäm!
Falls Du gebrauch dafür hast oder Du solch Sachen sammelst, kannst Du Dich gerne bei mir melden.
Ähm, sollte sich jedoch herausstellen, dass das Eine oder das Andere oder Beide so einen grossen Seltenheitswert hat oder schon eine Antiquität sein sollte und mir CHF/$/£35'000.00 angeboten würden, dann bitte sei mir nicht böse, wenn ich dann doch meine egoistische Seite zeigen würde - aber sonst bin ich ja ein Ängeli…

Gerne würde ich die oben gezeigten Teilchen verschenken, vielleicht an jemanden der solche Sachen sammelt und gerade das Stück fehlt noch?

Schick mir ein Mail, oder schreib einen Kommentar warum Du die Sächeli haben möchtest. Ich werden dann ganz subjektiv und eigenwillig entscheiden - falls überhaupt irgend jemand Interesse hätte…

Ein gefundenes Wochenende wünsche ich Dir

Judith